gegenwartskunst aus zimbabwe 

KUDZANAI
DAMBAZA

Kudzanai Dambaza (geb. 1977 in Guruve/Zimbabwe) begann bereits während der Schulzeit, sich künstlerisch zu betätigen. Sein Mentor wurde Brighton Sango (1958-1995), einer der einflussreichsten Künstler seiner Generation.
 
Kudzanai bevorzugt heute vorwiegend hartes Gestein. Für seine abstrakten Formen wählt er gerne Cobalt und Fruitserpentine mit ausdrucksstarker und ungewöhnlicher Farbgebung.
 
Es sind die Dinge der Natur, die er in seinen Skulpturen erarbeitet: in sich verschlungene Bänder, die harmonisch, geschmeidig und leicht wirken. Seine Steinbänder schwingen und verknoten sich, um bei der nächsten Kurve in sich selbst zurückzukehren.
 
Seine Werke werden heute in Ausstellungen in den USA, in Kanada, England, Italien, Deutschland und Korea gezeigt. 

Kudzanai Dambaza in der Sammlung Buchner: